Artikel op Nederlands

Eine Dekantierzentrifuge dient der hocheffizienten Abscheidung von Feststoffen bei gleichzeitiger Trennung der flüssigen Phase(n). Hierbei wird in der Zentrifuge die Erdbeschleunigung durch die wesentlich höhere Zentrifugalbeschleunigung (bis zu 4000 x g) ersetzt. Durch diese hohe Trommeldrehzahl werden Feststoffe (höhere Dichte) von Flüssigkeiten (geringere Dichte) getrennt.

 

2-Phasen Trennung mittels Dekanter

Bei der 2-Phasen Trennung mittels Dekanter DecaPress werden eine flüssige und eine feste Phase durch Zentrifugalbeschleunigung voneinander getrennt. Die Feststoffteilchen sammeln sich hierbei aufgrund der höheren Dichte an der Trommelwand und werden mit Hilfe einer Förderschnecke zu den Austragsöffnungen transportiert. Gleichzeitig fließt die geklärte Flüssigkeit an der Schnecke entlang in die Flüssigkeitsaustragszone.

Typische Beispiele der 2-Phasen-Trennung sind die Abwasseraufbereitung, Schlammentwässerung, aber auch die Fruchtsaftherstellung oder die Weinproduktion mittels Dekanter.

 

Funktionsprinzip Dekanter 2-Phasen Trennung

 

3-Phasen Trennung mittels Dekanter

Mittels TricaPress Dekantern können in einer einzelnen Prozessstufe auch 3 Phasen gleichzeitig voneinander getrennt werden. Hierbei werden zwei nicht untereinander mischbare Flüssigkeiten unterschiedlicher Dichte (zB. Öl und Wasser) von einer Feststoffphase separiert. Die schwere Flüssigkeit (Wasser) sammelt sich in der Mitte zwischen dem Öl und der Feststoffschicht. Somit können die beiden voneinander getrennten Flüssigkeiten separat aus dem TricaPress Dekanter abgezogen werden. Der Feststoff wird, wie bei der 2-Phasen Trennung, über die Förderschnecke zur Austragsöffnung transportiert.

Typische Anwendungen der 3-Phasen-Trennung sind zum Beispiel die Herstellung von Speiseölen wie Olivenöl, Ölschlammaufbereitungen, Biodieselherstellung, etc.

 

Funktionsprinzip Dekanter 3-Phasen Trennung TricaPress